Wind- und Wetterbalsam

Diese wundervolle Wind- und Wettercreme wird ohne Wasserphase hergestellt, was uns zugute kommt, da das Wasser bei eisigen Temperaturen auf der Haut gefriert. Sie ist sehr reichhaltig auf der Haut, doch bei trockener Winterluft zieht die Salbe in der Regel ruck-zuck ein.

Hier kommt das Rezept:

20 ml Mandelöl
20ml Johanniskrautöl
Optional 8-10 Tropfen Sanddornfruchtfleischöl
4 g Sheabutter oder cupuacu butter
4 g Wollwachs (Lanolin anhydrid)
4g Bio Bienenwachs
5-8 Tropfen ätherische Öle
(z.B. Lavendel, Rosengeranie, Mandarine)

Die Öle, das Wollwachs und den Bienenwachs schmelzen (nicht kochen!). Wenn alles geschmolzen ist das Gemisch vom Herd nehmen, die Pflanzenbutter hinzugeben, vorsichtig umrühren bis alles geschmolzen ist und sich gut mit den Ölen verbunden hat. Nun die noch warme Salbe in einen vorher gut gereinigten Glastiegel füllen und aushärten lassen. Viel Freude damit!